Smartphone überwachungskamera app

WLAN Kamera und IP Kamera Apps für Smartphones und Tablets

Vielleicht dreht Dein Haustier gerade auch ein bisschen frei. Mit einer Sicherheitskamera kannst Du Dir life ansehen, welchen Blödsinn die Katze gerade anstellt, und auch als Babyphone lassen sich moderne Überwachungskameras einsetzen. Mit Bewegungserkennung, Videoübertragung und Sprachkommunikation bekommst Du alles mit. Um ein ausgedientes Handy als Überwachungskamera zu nutzen, benötigst Du lediglich Dein aktuelles Smartphone zur Überwachung und eine App. Die App muss auf beiden Handys installiert werden.


  1. Vom Handy zur Überwachungskamera: Mit dieser Anleitung schützt ihr euer Zuhause.
  2. Überwachungskameras mit WLAN: Smarte Heimüberwachung im Test.
  3. Altes Smartphone als Überwachungskamera nutzen – So funktionert’s.

Du registrierst beide Geräte mit Deiner E-Mail, damit werden die Smartphones als zusammengehörig erkannt werden. Jetzt muss das alte Handy nur noch an der passenden Stelle platziert werden und mit der Kamera auf das gewünschte Motiv ausgerichtet werden.

Das Smartphone als Security-Equipment

Nachdem die App auf beiden Geräten installiert wurde, wählst Du aus, welches Smartphone als Monitor und welches als aufnehmende Kamera dient. Die Anmeldung per Google-Konto erfolgt zum Schluss.

Mehr zum Thema

Mit der Überwachungs- App auf dem Smartphone kannst Du nicht einfach losziehen und wahllos Leute filmen oder gar ausspionieren. Die Nutzung einer Videoüberwachungskamera im Auto ist daher kritisch, für Haus-Eingänge, Garagen und in den eigenen vier Wänden jedoch unproblematisch, solange Unbeteiligte nicht gefilmt werden.

Die Apps funktionieren zwar auch mit mobilen Daten, allerdings wird das Datenvolumen nicht gerade geschont. Hallo, eine prima Idee das Handy als Überwachungskamera zu nutzen. Ich muss mir noch Gedanken darüber machen, wie ich das Teil an der Türinnenseite befestige.

Smartphone als Netzwerkkamera verwenden

So als Türspionkamera könnte das alte Ding ja noch gute Dienste leisten. LG Stef.


  1. Android Handy als Überwachungskamera nutzen: Apps im Überblick.
  2. handy über handynummer hacken.
  3. iphone orten nach werkseinstellung.

Danke für die Antwort. Brauche ich dafür eine SIM-Karte, z.

App Überwachungskamera günstig kaufen | eBay

Dann bist Du auf die mobilen Daten des Vertrags angewiesen. Wo bringe ich das Handy an??


  1. Handy als Überwachungskamera nutzen - so geht's;
  2. handy hacken leicht.
  3. Das Smartphone als Überwachungskamera ohne Cloud!
  4. babyüberwachung handy;
  5. Smartphone als Überwachungskamera einsetzen: So funktioniert’s per Handy-App!?
  6. handynutzung kontrollieren.
  7. anderes handy steuern app!

Um ein ausgedientes Handy als Überwachungskamera zu nutzen, benötigst Du lediglich Dein aktuelles Smartphone zur Überwachung und eine App. Die App muss auf beiden Handys installiert werden. Du registrierst beide Geräte mit Deiner E-Mail, damit werden die Smartphones als zusammengehörig erkannt werden. Jetzt muss das alte Handy nur noch an der passenden Stelle platziert werden und mit der Kamera auf das gewünschte Motiv ausgerichtet werden.

Nachdem die App auf beiden Geräten installiert wurde, wählst Du aus, welches Smartphone als Monitor und welches als aufnehmende Kamera dient. Die Anmeldung per Google-Konto erfolgt zum Schluss. Mit der Überwachungs- App auf dem Smartphone kannst Du nicht einfach losziehen und wahllos Leute filmen oder gar ausspionieren. Die Nutzung einer Videoüberwachungskamera im Auto ist daher kritisch, für Haus-Eingänge, Garagen und in den eigenen vier Wänden jedoch unproblematisch, solange Unbeteiligte nicht gefilmt werden.

Die Apps funktionieren zwar auch mit mobilen Daten, allerdings wird das Datenvolumen nicht gerade geschont.